Reif für die Wasch­ma­schi­ne?

Schutzkleidung richtig waschen - so geht's

Saubere und intakte Be­klei­dung ist sichere Be­klei­dung. Öl und Schweiß können die Schutz­funk­ti­on Ihrer Schutz­klei­dung be­ein­träch­ti­gen, deswegen ist es wichtig sie re­gel­mä­ßig zu waschen! Wurde Ihre Kleidung besonders stark ver­schmutzt, sollte sie so schnell wie möglich gewaschen werden! Befolgen Sie dabei folgende Punkte:

  • Prüfen Sie immer die Angaben auf dem Etikett im Inneren der Kleidung - dort steht auch bei welcher Tem­pe­ra­tur sie gewaschen werden sollten!

  • Nach dem Waschen die Kleidung leicht strecken, bevor Sie sie an der Luft trocknen lassen.

  • Klei­dungs­stü­cke nie in den Trockner geben

  • Waschen Sie die Schutz­klei­dung nie auf der linken Seite

  • Reinigen Sie die Kleidung kei­nes­falls chemisch oder mit Bleich­mit­teln

  • Bügeln Sie nur auf kleiner Stufe!

  • Vorsicht Brand­ge­fahr! Waschen Sie Ihre Kleidung sofort, wenn sie mit Benzin, Öl, Fett oder anderen ent­zünd­ba­ren Ma­te­ria­li­en in Kontakt gekommen ist

Neben Sau­ber­keit sollten Sie auch auf stark ver­schlis­se­ne Bereiche und Be­schä­di­gun­gen oder Risse im Gewebe achten. Die Schutz­wir­kung der Be­klei­dung’ kann bei un­sach­ge­mä­ßen Re­pa­ra­tu­ren erheblich be­ein­träch­tigt werden.

Quelle: HUSQVARNA